Ein Blick zurück – ein Blick nach vorn

Eigentlich richtet man beim Wandern seinen Blick oft weder vor noch zurück, sondern meist nur auf den Weg, der genau vor einem liegt. Auf diese Weise läuft man immer vorwärts. Jeder Kilometer, jeder Auf-, jeder Abstieg wird so zum nächsten Schritt reduziert und verliert daher seine Größe. So kann ich eine Wanderung bewältigen. Aber oftmals„Ein Blick zurück – ein Blick nach vorn“ weiterlesen

Island 2018 – Tag 6

15.07.2018 Fahrt nach Mývatn, Zwischenstopp in Glaumbær und am Goðafoss Oder: Wieder viele Kilometer, Torfhäuser und mal wieder ein Wasserfall Auf nach Glaumbær Unser sechster Tag ist wieder ein Fahrtag. Unendlich viele Kilometer bis nach Myvatn hatten wir vor uns. Abwechslung boten da die zwei geplanten Zwischenstopps. Zunächst ging es nach Glaumbær, einem sehenswerten Torfgehöft„Island 2018 – Tag 6“ weiterlesen

It is people – Weihnachten im Sommer II

Stell dir vor, es ist Heilig Abend 2004 und du sitzt in einem Überlandbus, der auf der Nordinsel von Neuseeland gerade zwischen Coromandel und Tauranga unterwegs ist. Du bist gerade nicht sonderlich gut drauf. Seit etwa drei Wochen bist du auf Reisen – in diesem Land, allein. Eigentlich bist du sechs Monate hier, weil du„It is people – Weihnachten im Sommer II“ weiterlesen

It is people – Weihnachten im Sommer I

In 2004 war ich in Neuseeland und durfte erleben, wie Weihnachten auf der Südhalbkugel funktioniert. Dazu gibt es ein paar schöne Geschichte. Heute will ich euch aber nur einige witzigen Impressionen zeigen, Fotos, die ich in meiner Zeit dort geschossen habe. Auch wenn der Advent eine besinnliche Zeit sein soll, ist es doch im Moment„It is people – Weihnachten im Sommer I“ weiterlesen

Die Verwandlung – vom häßlichen Plastik-Papagei zum gefiederten Exoten

Seit ich auf Papenburg mit einem Steampunk-Papagei gekuschelt habe, träume ich von einem eigenen. Zunächst wollte ich einen kaufen. Aber leider habe ich nichts gefunden, was mir gefiel oder was ich bezahlen konnte. Nachdem ich eine Anleitung zum Basteln gefunden hatte und mir Tipps abgeholt hatte, war klar: Das mache ich selbst. Zunächst besorgte ich„Die Verwandlung – vom häßlichen Plastik-Papagei zum gefiederten Exoten“ weiterlesen

Steampunk-Alchimistin

An dieser Stelle möchte ich euch einige meiner Steampunk-Sets zeigen, die ich für mich selbst oder meine bessere Hälfte genäht habe. Den Anfang macht mein Alchimistin-Kombi. Diese habe ich mir Ende 2019 genäht, nachdem Jule mich mit Karten für die Chroniken von Mythodea, einer größeren LARP-Veranstaltung, überraschte, die im Mai 2020 stattfinden sollten. Die Karten„Steampunk-Alchimistin“ weiterlesen

Island 2018 – Tag 5

14.07.2018 Stykkishólmur, Eiríksstaðir und eine lange Fahrt in den Nordwesten Oder: Ein Tag mit Wikingern, vielen Kilometern, Robben und jede Menge Pferden Graues Stykkishólmur Wie wir bereits am Tag zuvor festgestellt hatten, hatte Stykkishólmur nicht viel zu bieten. Nachdem wir uns geputzt und unser Zelt halbwegs trocken (!!!) eingepackt hatten, fuhren wir in den Ortskern.„Island 2018 – Tag 5“ weiterlesen

Wandern auf dem Wildnis-Trail – Etappe 4

21.10.2021 Urlaub allein Ich weiß gar nicht mehr genau, wie es dazu kam, dass ich mir den Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel ausgeguckt hatte. Jedenfalls war ich im Oktober vier Tage allein in der Eifel unterwegs. Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel Der Wildnis-Trail führt in vier Etappen 85 km durch den Nationalpark Eifel von Monschau-Höfen, über„Wandern auf dem Wildnis-Trail – Etappe 4“ weiterlesen