Fotos – Wohin der Weg?

Von Karl Ernst Knodt, 1910 Du fragst: Wohin der Weg?… Das kann ich dir nicht nennen.Denn Weg und Ziel muß dochEin jeder für sich kennen! Nie liegt der Weg frei da:Ein jeder muß ihn schaffen!Der breite Weg, so nah,Er ist doch nur für Laffen. Du mußt dir deinen PfadDurch wildes Dickicht hauenUnd ohne Hilf‘ und„Fotos – Wohin der Weg?“ weiterlesen

Foto – Lecker

Die Natur kennt keine Verschwendung. Eine Ringeltaube war gegen unser Wohnzimmerfenster geflogen und hatte sich den Hals gebrochen. Dem Habicht kam dieses Unglück gerade recht. Hinter unserem Teich wurde die Taube zunächst sorgfältig ausgezogen und anschließend verzerrt. Außer ein paar Federn bliebt nichts übrig. Den Rest hat der Kerl eingepackt und mitgenommen. War wohl lecker.

Foto – Die Spinne steckt im Detail

Ich sollte es vielleicht vorab sagen: Ich mag keine Spinnen. Ich bekomme jedes Mal einen Riesenschreck, wenn ich eine sehe. Ein Riese ist diese hier nicht. Es ist eine Veränderliche Krabbenspinne, gerademal wenige Millimeter groß. Sie krabbelte über meinen Mantel, als Jule sie zunächst erschoss und dann um die Ecke nach draußen brauchte.

Wanderung um das Zonser Grind

30.01.2022 Vor zwei Wochen hatten wir die Wandersaison mit unserer Wanderung im Bergischen Land südlich von Ratingen eingeläutet. Da wir Jules Knie noch nicht zu viel zumuten wollen, geht es auch zwei Wochen später eher flach weiter. Dieses Mal habe ich die Umrundung der Zonser Grind herausgesucht. Wer mit dem Begriff „Zonser Grind“ nichts anfangen„Wanderung um das Zonser Grind“ weiterlesen

Foto – Märchen- oder Gruselschloss

Wer mag in diesem Schloss wohnen? Cinderella oder Graf Zahl? Werden hier Märchen wahr oder muss man sich zu Tode fürchten? Das hängt stark von der Veranstaltung ab, die hier veranstaltet werden. Ihr seht das Schloss Drachenburg bei Königswinter. Egal, zu welchem Anlass… Das Schloss ist märchenhaft und immer einen Besuch wert.

Foto – Letzte Gedanken

Dieses Bild entstand 2020 auf Elfia in Arcen. Aber das ist mir bei dieser Aufnahme gar nicht wichtig. Ich frage mich stattdessen, was sieht diese Frau? Ist der Blick in die Vergangenheit, auf die Mauern, in denen sie bisher glücklich gelebt hat und diese nun verlassen muss? Ist Wehmut darin? Oder ist der Blick auf„Foto – Letzte Gedanken“ weiterlesen

Ein Blick zurück – ein Blick nach vorn

Eigentlich richtet man beim Wandern seinen Blick oft weder vor noch zurück, sondern meist nur auf den Weg, der genau vor einem liegt. Auf diese Weise läuft man immer vorwärts. Jeder Kilometer, jeder Auf-, jeder Abstieg wird so zum nächsten Schritt reduziert und verliert daher seine Größe. So kann ich eine Wanderung bewältigen. Aber oftmals„Ein Blick zurück – ein Blick nach vorn“ weiterlesen

Steampunk-Alchimistin

An dieser Stelle möchte ich euch einige meiner Steampunk-Sets zeigen, die ich für mich selbst oder meine bessere Hälfte genäht habe. Den Anfang macht mein Alchimistin-Kombi. Diese habe ich mir Ende 2019 genäht, nachdem Jule mich mit Karten für die Chroniken von Mythodea, einer größeren LARP-Veranstaltung, überraschte, die im Mai 2020 stattfinden sollten. Die Karten„Steampunk-Alchimistin“ weiterlesen